Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 1.000 Angeboten
0 Merkliste

Reisebericht Sardinien

Kurzstudienreise mit unserem Spezialisten SMERALDO TOURS in den Süden Sardiniens / 25. -  27. Mai 2018

Von Connie Kappeler

Auf unserem Flug nach Cagliari, dem Flughafen, welcher den Süden Sardiniens bedient, kommen wir in den Genuss den Service von Edelweiss Air zu geniessen.

Nach der Landung werden wir sofort von der Reiseleiterin empfangen. Sie macht uns den Besuch von Cagliari, das «Tor zum Süden» und gleichzeitig das wichtigste Zentrum der Insel schmackhaft. Auf unserem Stadtrundgang durch die eindrucksvolle, mediterrane Stadt schlendern wir durch die engen Gassen der Altstadt, erklimmen den Berg, auf der die imposante Kathedrale «Santa Maria die Castello» steht und überblicken von dort die ganze Stadt. Beim Einkehren in einem der vielen Cafés können wir auch die vielen Süssigkeiten Sardiniens kosten.

Bei der Fahrt aus der Stadt passieren wir den unendlich langen Stadtstrand von Cagliari, wo mit etwas Glück der Flug der Flamingos beobachtet werden kann.

An der Südostküste, Costa Rei oder Königsküste genannt, besichtigen wir als erstes das familienfreundliche Hotel Garden Beach mit seiner riesigen Gartenanlage. Dieses Hotel besticht mit einem grossen Pool, vielen sportlichen Aktivitäten und einem Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt.

Als Gegensatz dazu kommen wir in den Genuss das neue Erstklasshotel und nur für Erwachsene zugängliche Hotel «La Villa del Re» zu besuchen. Mit nur 52 Zimmer auf 3 Gebäude verteilt, einem privaten Strand und vielen kleinen Details wirkt dieses Hotel sehr stilvoll. Im Garten des Hotels, mit wunderbarer Sicht auf das Meer, werden wir mit einem feinen Apéro überrascht.

Unser nächster Besuch findet im Hotel Stella Maris, ein wirkliches Bijou und romantischer Ort für Paare, statt!  Unser Mittagessen weitet sich bis in den Nachmittag hinein aus. Auf Grund der Nähe zum Ort Villasimius dürfen wir den wahrscheinlich renommiertesten Urlaubsort im Süden Sardiniens erkunden. In Villasimius findet man in kleinen Geschäften die einzigartige Handwerkskunst. Kunden mit dem Wunsch in einer kleinen, nur mit einem Frühstückraum ausgestatteten Anlage zu wohnen, können wir kleine Hotel Mariposas empfehlen.

Kurzfristig bekommen wir die Gelegenheit ein anderes Familienhotel zu besichtigen. Das Falkensteiner Resort Capo Boi wurde im 2016 total renoviert und wirkt im arabischen Stil sehr frisch. Das Hotel hat speziell für Familien grosse Zimmer, z.T. auch mit Verbindungstüren. Die kleine Bucht steht nur den Gästen des Hotels zur Verfügung und ist gleichzeitig der Zugang zum Marine Park.

Beliebt bei Schweizer Gästen ist das Hotel Cormoran, wo wir heute Abend übernachten werden. Hier gibt es für Familien auch Ferienwohnungen und Appartements zum Mieten. Es liegt im Marine Park und daher ist kein motorisierter Wassersport erlaubt. Das nahe gelegene San Teodoro bietet für «Partygänger» ein umfangreiches Nachtleben mit Kneipen und Discos an. Bei einem gemeinsamen Nachtessen, mit nochmals vielen nationalen Spezialitäten, wie Pane Carasau und dem sardischen Schafkäse, können wir unsere Eindrücke unter einander austauschen.

Am 2. Tag unseres kurzen Aufenthaltes auf der Mittelmeerinsel Sardinien, mit fast 300 Sonnenstunden pro Jahr, fahren wir nach dem Frühstück in den Südwesten, in die Region Santa Margherita di Pula und Chia. Das bei vielen Stammgästen beliebte Hotel «Baia di Nora» ist unser erstes Ziel. Als Entschädigung, dass dieses Hotel keine direkte Meersicht bietet ist die Hotelanlage rund um eine sehr grüne und gepflegte Gartenanlage gebaut. Nur 7 km vom Hotel entfernt befindet sich die 27 Loch Golfanlage «Is Molas»

Die grosse Hotelanlage von CHIA erscheint wie ein Dorf mit einer Piazza, wo sich Läden, Cafés und ein Theater befinden. Im Chia Village befinden sich vor allem die grossen Unterkünfte für Familien, sowie Animation in den Sprachen Englisch und Italienisch und ein umfängliches Sportangebot. Das Chia Laguna glänzt im 5* Bereich für die anspruchsvollen Gäste mit einem gut ausgestatteten Spa. Im Spazio Oasi finden Paare mit hohen Ansprüchen ihre Ruhe. Die CHIA Bucht kann mit einem kostenlosen Shuttlebus in wenigen Minuten erreicht werden. An diesem flachabfallenden Strand-abschnitt gibt es ein Restaurant, eine Bar und viele Wassersportangebote.

Unsere letzte Hotelbesichtigung widmen wir dem besten Familien- und Sport-Resort Europas, dem Forte Village! Dieses besteht aus 8 individuellen Hotelanlagen, unter welchen sich für jedermann etwas Passendes finden lässt. In diesem Resort wird Gastronomie grossgeschrieben. In 21 Restaurants wird die nationale und internationale Küche auf hohem Niveau angeboten. Mit Live-Shows auf der Piazza und 14 Bars über das Gelände verteilt, können die Gäste die Abende abwechslungsreich geniessen. Das Angebot für Aktivitäten und Sport ist gross und während den Schulferien vor allem auf die kleinen Gäste abgestimmt. Nach dem Hotelrundgang und dem Mittagessen gibt es kurz Freizeit, welche wir entweder im Zimmer oder im Wellnessbereich geniessen. Das gemeinsame Nachtessen findet bei einem brasilianischen Churrasco-Essen statt. Der eine oder andere lässt dann den Abend noch in einer Bar mit Sicht auf das Meer ausklingen.

Unser Rückflug startet sehr früh am Morgen vom 3.Tag. Dennoch bleibt genügend Zeit im Dutyfree Shop am Flughafen die eine oder andere Spezialität einzukaufen, um diese zu Hause bekannt zu machen.

Obwohl die grosse Auswahl an verschiedenen Badeferienhotels einen Aufenthalt auf Sardinien für Badeferien attraktiv machen, empfehle ich die Buchung eines Mietwagens oder sogar einer Rundreise, um das Hinterland zu erkunden und flexibel zu sein.     

 

Sardinien_02
Sardinien_01
Sardinien_05
Sardinien_03
Sardinien_04
Sardinien_06

Weitere Beiträge:

Reisebericht Bali

28. Mai 2020

Traumhafte Landschaft, Kultur und Tradition auf Bali

Reisebericht Neuseeland

6. März 2020

Eine traumhafte Reise durch Neuseeland

Reisebericht Holland

27. Februar 2020

An Bord der Excellence Pearl

Reisebericht Philippinen

17. Februar 2020

Traumhafte Landschaften und Badestrände auf den Philippinen

Reisebericht Albanien

12. Februar 2020

Ein Land der Gegensätze

Reisebericht Island

8. Februar 2020

Island – „das Land aus Feuer und Eis“

Reisebericht Flussfahrt Belgien

6. Februar 2020

Von Brügge nach Wesel mit der «Excellence Pearl»

Reisebericht Südamerika

24. Dezember 2019

Ein lang ersehnter Wunsch geht in Erfüllung …

Reisebericht Sylt

9. Dezember 2019

«Moin» «Moin» – auf Sylt

Reisebericht Usedom

21. Oktober 2019

2000 Sonnenstunden im Jahr, tolle Natur, feines Essen, frische Luft und noch viel mehr…