Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 1.000 Angeboten

Baskenland

Das Baskenland/Euskadi ist eine autonome Region in Nordspanien mit einer eigenen Sprache. Die vielen tx kann man fast nicht aussprechen, doch das –„castillano“ wird ebenfalls verstanden und die meisten Leute im Tourismus verstehen auch Englisch.

Unter Weinliebhabern ist das Riojagebiet sehr bekannt. Zusätzlich hat die Region einen Pluspunkt beim Essen: Die weltbekannten Pintxos sind ganz einfach deliziös, zusammen mit einem Glas Wein. Ob am Mittag oder am Abend spielt keine Rolle.

Highlights im Baskenland

Bilbao ist nicht nur wegen dem berühmten Guggenheim-Museum ein Besuch wert. Die Stadt bietet auch sonst mit der gut erhaltenen Altstadt viele Sehenswürdigkeiten. Hier gibt es auch viele Pintxos-Bars und eine tolle Markthalle.

Die baskische Küste (Golf von Biscaya) bietet wunderschöne Strände, bezaubernde kleine Fischerorte und interessante Hafenstädte wie Bermio oder Hondarribia. Was die eher wilde Küste aber auch ausmacht, ist die Nähe zum grünen und sehr hügeligen baskischen Inland. Da weiden spezielle baskische Schafe, die Latxa.

Sie gehören zum Landschaftsbild wie die Dolmen und Menhire, die darauf hinweisen, dass das Baskenland eine lange geschichtliche Tradition hat. Alte Universitätsstädte, Heiligtümer wie das Kloster Aranzazu, oder die barocke Basilika zu Ehren von Ignatius von Loyola, dem Gründer des Jesuitenordens sind auf kleinem Raum anzutreffen.

Da verwundert es auch nicht weiter, dass zwei alte Pilgerwege, die Jakobswege durch diese Gegend führen, einmal am Meer entlang und einmal im Landesinneren. Ein Jakobsweg führt durch Pamplona, der bekannten Stierlaufstadt, aber auch durch das weltbekannte Gebiet der Rioja-Weine. Sehr alte Städte wie Logroño oder Laguardia sind auf diesem Weg einen Besuch wert. Auch berühmte Weinkellereien liegen an dieser Strecke, wie zum Beispiel Marques de Riscal oder das imposante Museum für Weinkultur der Familie Vivanco in Briones.

Neben traditionellen Bauten stösst man im Baskenland auch auf viele markante, moderne Bauwerke inmitten der Städte oder in den Rebbergen liegend.

Von San Sebastian, dem berühmten Seebad mit seiner muschelförmigen Sandbucht und der langen Strandpromenade, geht eine grosse Faszination aus. Vom Monte Igueldo hat man eine tolle Sicht über die ganze Bucht. Etwas weiter östlich ist die Grenzstadt Irun und schon ist man drüben im französischen Baskenland. Die geschichtlich interessanten Ort St. Jean de Luz und Hendaye sowie natürlich Biarritz, das schon zu Napoleons Zeiten berühmt war, gibt es da unter anderem zu entdecken.

Euskadia ist eine spannende und sehr interessante Gegend. Das Baskenland ist in jeder Jahreszeit gut zu bereisen und lässt sich mit einem Mietwagen sehr gut erkunden.

Viele gut beschilderte Wanderwege führen durchs Baskenland. Wenn Sie schon immer mal einen Teil des Jakobsweg gehen wollten, haben Sie hier die Möglichkeit diesen Weg zu gehen und viele interessante Stopps einzulegen.

 

 

Flysch of Sakoneta, Basque Country (Spain)
Baskenland_02
Bilbao city in november - shots of Spain - Travel Europe