Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 1.000 Angeboten
0 Merkliste
Angebot merken

  • Island

ISLAND «DAS LAND AUS FEUER & EIS»

Eine Rundreise zu vielen Sehenswürdigkeiten Islands. Gletscher, Seen, Vulkane, Geysire und gigantische Wasserfälle – Faszination Natur pur!

  • Flug- / Busreisen

Unsere Islandreise führt uns entlang der Ringstrasse durch einzigartige Natur zu unzähligen Sehenswürdigkeiten, und dies zur Zeit der längsten und hellsten Tage im Jahr. Im Süden bestechen verschiedene Wasserfälle, die schwarzen Strände und natürlich die Gletscher, welche teilweise fast bis auf Meereshöhe hinunter reichen. Der Norden bietet im Gebiet des Myvatn eine fantastische Vielfalt an vulkanischen Formen, sowie den See mit zahlreiche Enten- und Vogelarten. Der berühmte Geysir und der Goldene Wasserfall Gullfoss werden uns ebenfalls in bester Erinnerung bleiben.

Highlights:

  • Reykjavik – die nördlichste Hauptstadt der Erde
  • Spektakuläre Wasserfälle «Dettifoss, Gulfoss, Skógafoss und Seljalandsfoss»
  • Grösster Gletscher Europas «Vatnajökull»
  • Bootsfahrt zwischen Eisbergen in der Gletscherlagune Jökulsárlón
  • Maskottchen Islands «Papageitaucher»
  • Myvatn – eine traumhafte Seenlandschaft
  • Walbeobachtung in Husavik
  • Grosser Geysir

Reiseprogramm

Donnerstag, 13. Juni / Zürich – Reykjavik (A)

Direktflug ab Zürich nach Keflavik (14.00 / 15.50). Während unserem Privattransfer fahren wir über die baumlose Halbinsel Reykjanes nach Reykjavik. Anschliessend checken wir in unserem Hotel ein. Erstes gemeinsames Abendessen. Vielleicht haben Sie nach dem Essen noch Lust auf einen kurzen Bummel durch die nördlichste Hauptstadt der Welt. Bei taghellen Lichtverhältnissen ist dies auch spät am Abend noch möglich.

Freitag, 14. Juni / Hveragerdi – Seljalands – Skogafoss – Vik (F / A)

Heute fahren wir in den Süden nach Hveragerdi, auch als Gewächshaustadt Islands bekannt. Unter der Stadt und in der Umgebung brodelt geothermale Energie, welche zum Beheizen der Treibhäuser genutzt wird. Überall im Ort gibt es Stellen, an denen Dampf aus dem Boden tritt. Sogar Brot wird hier in der Erde gebacken. Danach besuchen wir die beiden Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss. Der Seljalandsfoss ist einer der faszinierendsten Wasserfälle Islands. Wo sonst kann man schon hinter dem Wasserschleier entlang spazieren? Der Skogafoss ist ebenfalls sehr eindrücklich, stürzt sich hier doch der Gletscherfluss rund 60 m in die Tiefe. Anschliessend besuchen wir das neue Vulkanmuseum in Hvolsvöllur. Wir entdecken dort die feurige Vulkanwelt mit ihren elementaren Kräften, die zur Entstehung Islands beigetragen haben und das Land bis heute beeinflussen. Weiterfahrt nach Vik, dessen schwarzer Lavastrand schon oft als einer der zehn schönsten der Welt bezeichnet wurde. Abendessen und Übernachtung in Südisland.

Samstag, 15. Juni / Sander – Lavafelder – Gletscher Vatnajökull (F / A)

Am Morgen durchqueren wir riesige Sanderebenen. Dies sind Schwemmsandgebiete, entstanden durch Gletscherläufe, die Tonnen an Sediment transportieren. Diese Region ist genau so eindrücklich wie das gigantische Lavafeld, welches im Jahr 783 beim riesigen Ausbruch der Vulkans Katla entstand. Anschliessend fahren wir weiter in die Gletscherwelt des Vatnajökull, des grössten Gletschers Europas. In der berühmten Lagune machen wir eine Bootsfahrt zwischen den über 1000-jährigen Eisbergen – ein tolles Fotosujet. Hier wurde übrigens der James Bond Film «Stirb an einem anderen Tag» gedreht. Abendessen und Übernachtung im Südosten.

Sonntag, 16. Juni / Dem Meer entlang durch die Ostfjorde – Lögurinnsee (F / A)

Wild und rau präsentiert sich die Küstenstrasse entlang der Ostfjorde. Leuchttürme und Hafenorte säumen die Fjordlandschaft. Über einen Pass gelangen wir nach Egilsstadir, dem Zentrum im Osten, wo wir zwei Mal übernachten. Abendessen und Übernachtung bei Egilsstadir, Ostisland.

Montag, 17. Juni / Besuch bei den Papageitauchern und Elfen (F / A)

Ein spezieller Tag, etwas abseits der Touristen erwartet uns. Auf einer Naturstrasse fahren wir Richtung Norden. Über einen Pass und an einer Schlucht mit farbigem Rhyolithgestein vorbei, gelangen wir zum Hauptort der Elfen. Kaum zu glauben, aber ein Grossteil der Isländer glaubt auch heute noch an die Existenz von Elfen und Trollen. In dieser Gegend sind zu dieser Zeit auch viele Papageitaucher anzutreffen. Die putzigen Vögel sind mit ihren orangefarbenen Füssen und dem schwarz-weissen Kopf mit dem rötlichem Augenring unverkennbar. Abendessen und Übernachtung bei Egilsstadir, Ostisland.

Dienstag, 18. Juni / Mödrudalur – Myvatn (F / A)

Die Strasse führt uns heute durch mondähnliche Landschaft zur höchstgelegenen Farm Mödrudalur. Wir machen einen Abstecher zum grössten Wasserfalls des Nordostens, dem «Dettifoss», bevor wir das Naturparadies des Myvatnsees mit all seinen Sehenswürdigkeiten erreichen. Die Schlammtöpfe von Namaskard, die speziellen Lavaformationen Dimmuborgir, die Pseudokrater von Skutusstadir. Ausserdem werden wir eine Vielzahl brütender Enten und Vögel antreffen. Abendessen und Übernachtung in der Region Husavik.

Mittwoch, 19. Juni / Walbeobachtungstour in Husavik – Godafoss – Akureyri – Varmahlid (F / A)

Eine erfolgsversprechende Walbeobachtungstour in Husavik steht uns heute bevor. In der Bucht tummeln sich oft Buckel- und Zwergwale sowie Delfine. Wir hoffen, dass sich uns beide zeigen. Anschliessend fahren wir zum Wasserfall Godafoss. Seinen Namen erhielt er im Jahre 1000. Als Dank dafür, dass die Isländer das Christentum offiziell als Staatsreligion erklärten, versenkte der damalige Gesetzessprecher an dieser Stelle die Bildnisse der heidnischen Gottheiten. Danach fahren wir nach Akureyri in den Botanischen Garten. Es finden sich dort alle einheimischen Pflanzen sowie rund 7000 ausländische Arten. Auf dem Weg nach Varmahlid besuchen wir den Museumshof Glaumbaer, einer der am besten erhaltenen Höfe, der in der für Island typischen Torfbauweise errichtet wurde. Abendessen und Übernachtung in Varmahlid.

Donnerstag, 20. Juni / Skagafjördur – Kjölur Hochlandstrecke – Gullfoss (F / L / A)

Wir gelangen heute in den Skagafjördur, dessen Region bekannt ist für Pferdezucht, bevor wir auf die Kjölur Hochlandroute abzweigen. Von Norden nach Süden wird die Strasse schlechter und holpriger, die Vegetation spärlicher. Bei guter Sicht können wir aus der Ferne die Gletscher entdecken. Heisse Quellen und ein Pool erwarten uns. Beim Goldenen Wasserfall Gullfoss scheint hoffentlich die Sonne und bildet einen Regenbogen. Abendessen und Übernachtung in der Nähe des Wasserfalls.

Hinweis: Sollte die Hochlandroute noch geschlossen oder wegen schlechtem Wetter nicht zu empfehlen sein, werden wir die Alternativroute über die Ringstrasse via Borgarnes und den Hvalfjördur nehmen.

Freitag, 21. Juni / Geysir – Thingvellir – Reykjavik (F / A)

Der Grosse Geysir ist nur noch selten aktiv, aber sein kleiner Bruder «Stokkur», schiesst ca. alle 10 Minuten eine Wasserdampffontäne in die Höhe. Im Thingvellir-Nationalpark werden wir einen Blick in die Almännerschlucht werfen. Hier sieht man die Auswirkungen des Auseinanderdriftens der nordamerikanischen und europäischen Felsplatte auf eindrückliche Art und Weise. Auch historisch gesehen ist der Park interessant. Im Jahre 930 wird hier das isländische Parlament gegründet. Anschliessend fahren wir nach Reykjavik. Nach einer kurzen informativen Stadtrundfahrt bleibt Ihnen Zeit zur freien Verfügung. Vielleicht besuchen Sie die Hallgrimskirche mit ihrem futuristisch anmutenden Gebäude oder Sie interessieren sich für die Harpa, das direkt am Wasser gelegene Konzerthaus mit seiner Wabenfassade aus Glas. Abschlussessen und Übernachtung in Reykjavik.

Samstag, 22. Juni / Reykjavik – Zürich (F)

Früher Transfer zum Internationalen Flughafen in Keflavik. Rückflug nach Zürich (07.20 / 13.00)

Vorgesehene Reiseleitung: Hansruedi Hauri Jun.

Anforderungen:

Auf dieser Reise werden zum Teil etwas anstrengendere Ausflüge mit Spaziergängen, verbunden mit Treppensteigen, durchgeführt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug Zürich – Keflavik mit Icelandair in der Economy Klasse inkl. Taxen und Gebühren sowie 1 Freigepäckstück à max. 23 kg (Stand November 2018)
  • 9 Übernachtungen in landestypischen Hotels der Mittelklasse in Zimmern mit Dusche / WC
  • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, L = Lunchpaket, A = Abendessen)
  • 1 Lunchpaket
  • Rundfahrten und Besichtigungen inklusive Eintritte gemäss Programm
  • Service Fee in Hveravellir (Hochlandgebühr)
  • Bootsfahrt Gletscherlagune
  • Walbeobachtungstour
  • 2 Museumseintritte
  • Zusätzliche Begleitung durch einen lokalen deutschsprechenden Driverguide
  • Auftragspauschale / Anteil Reisegarantie
  • HAURI REISEN – Top: Trinkgelder für die lokale Reiseleitung / Restaurants / Busfahrer / Hotels sind inklusive!
  • HAURI REISEN – Qualität: umsichtig geplant und sinnvoll gestaltet, klare Preise, keine versteckten Extras!
  • HAURI REISEN – Plus: von A – Z persönlich geführt und betreut!

Nicht eingeschlossen

  • Obligatorische Annullierungs- und Extrarückreisekosten-Versicherung
  • Persönliche Auslagen, zusätzliche Getränke, usw.
  • Mittagessen (ausser 1 Lunchpaket bei der Hochlandtour)
  • Weitere Reiseversicherungen

Termine | Preise | Onlineanfrage

Island

10 Tage
1 möglicher Termin
ab 5.770,00 CHF
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
13.06. - 22.06.2019
10 Tage
Doppelzimmmer bei 14 - 16 Persoen, Mahlzeiten gemäss Programm
5.770,00 CHF
13.06. - 22.06.2019
10 Tage
Doppelzimmmer bei 10 - 13 Persoen, Mahlzeiten gemäss Programm
6.350,00 CHF
13.06. - 22.06.2019
10 Tage
Einzelzimmer bei 14 - 16 Personen, Mahlzeiten gemäss Programm
6.800,00 CHF
13.06. - 22.06.2019
10 Tage
Einzelzimmer bei 10 - 13 Personen, Mahlzeiten gemäss Programm
7.380,00 CHF
Min. Teilnehmerzahl: 10
Max. Teilnehmerzahl: 16
Weitere interessante Gruppenreisen