Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 1.000 Angeboten
0 Merkliste

Reisebericht Südafrika

von Sandra Kohli

1.Tag - ANREISE MIT EMIRATES

Bei wunderschönem Wetter beginnen wir mit dem Sinkflug auf Kapstadt und können bereits aus der Luft den Tafelberg bewundern.  Etwas Müde von der Reise aber voller Vorfreude gehen wir zur Mietstation um unser Fahrzeug entgegenzunehmen. Auf der linken Strassenseite fahren wir nun nach Sea Point um in unser Hotel einzuchecken. Nach einem leckeren Essen im Hotel mit einer coolen Background Band fallen wir schon bald müde in unsere Kissen. Schliesslich erwartet  uns morgen eine spannende Stadt….
 
2. Tag - KAPSTADT

Gleich vis à vis von unserem Hotel können wir in den roten „hop on hop off“ Bus einsteigen. Dieser fährt durch die Stadt wie auch an den wunderschönen Stränden vorbei und hält an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten jeweils an. Wir geniessen die Fahrt und knipsen unzählige Fotos vom Tafelberg, den Aposteln, Camps Bay  etc. Wir beschliessen an der Long Street auszusteigen um den bekannten Markt am Greenmarket Square zu besuchen. Unzählige afrikanische Souvenirs machen einem die Auswahl nicht leicht. Hier findet jeder ein passendes Mitbringsel.

Am Abend besuchen wir das Touristenmagnet Nr. 1 – die Waterfront. Einfach toll, wenn man an den Quays entlang läuft und immer wieder den Blick auf die Skyline Kapstadts mit dem Tafelberg, Signal Hill und Lion's Head als Hintergrund hat. Nach ein wenig Shopping in der modernen Mall haben wir die Qual der Wahl an Restaurants zum Abendessen. Ob Fisch, Fleisch oder Italienisch, hier hat es für jedenetwas. Unsere Wahl fällt auf ein Steakhouse mit lockerer Atmosphäre. Während des Essens haben wir das Vergnügen von einer afrikanischen „Boyband“ musikalisch unterhalten zu werden

3. - 4. Tag - STELLENBOSCH

Unser Guesthouse liegt ein wenig abgelegen von der Innenstadt. Ein Paradies in der Natur welches zum länger verweilen geeignet ist.  Die holländischen Auswanderer haben sich  mit dem Sanddrif  eine kleine Oase geschaffen. Wir Frauen relaxen ein wenig am Pool während sich die Männer einen heissen Kampf am Tischtennistisch bieten.Weine aus der südafrikanischen Kapregion um Stellenbosch, Paarl und Fanschoek gehören weltweit zur Spitze. Nach einer Olivenöl Degustation am Morgen besuchen wir am Nachmittag das wunderschöne Weingut Vergelegen. Neben Weinproben können auf Wunsch Besichtigungen des Weinguts und der Kellerräume durchgeführt werden. Wir geniessen nebst der tollen Weindegustation den grünen Garten mit den 300-jährigen Bäumen. Kein Wunder wählen viele junge Paare diesen Ort für ihr Hochzeitsfest aus.Stellenbosch bietet eine Vielfalt an tollen Restaurants. Wir haben auf die Tipps von unserer Hauslady gehört und an beiden Abenden vorzüglich gegessen. Sogar die Männer haben genügend grosse Steaks erhalten.

5. Tag - MONTAGU6 Unser nächstes Ziel ist Montagu. Diese kleine Ortschaft im Landesinnern möchte ich vor allem wegen der Mimosa Lodge besuchen. Diese tolle Adresse habe ich doch schon so viele Male verkauft und möchte mich jetzt selber davon überzeugen. Hübsche Lodge unter Schweizer Leitung welche sich vor allem durch die gute Küche einen Namen gemacht hat. Am Abend trifft man sich noch in der Hausbar und tauscht mit den anderen Gästen die Reiseerfahrungen aus.

6. – 8. Tag - WILDERNESS

Der Ausblick von der Terrasse unserer Unterkunft aufs Meer ist atemberaubend. Wir lassen hier so richtig die Seele baumeln und unternehmen Spaziergänge am Strand, besuchen den lokalen Markt und am Abend erkunden wir den hübschen Ort Wilderness. Hier scheint die Zeit stehen zu bleiben. Kein Wunder zieht dieser Ort viele gestresste Geschäftsleute an, welche dort in ihren Ferienhäusern ein wenig zur Ruhe kommen. Uns fällt es schwer, die traumhafte Lodge mit der herzlichen Gastfreundschaft zu verlassen.

9. Tag - PORT ELIZABETH
Für die Fahrt von Wilderness nach Port Elizabeth lassen wir uns Zeit, die wunderschöne Gartenroute zu bewundern. Wir stoppen in dem Touristenort Knysna und bummeln ein wenig am Pier. Wer noch ein wenig wandern möchte, dem kann ich den Tsitsikamma Nationalpark wärmstens empfehlen.Am späten Nachmittag erreichen wir Port Elizabeth. Wir machen uns ein wenig frisch und schlendern dann gemütlich zum Boardwalk. Dies ist ein Touristenort mit unzähligen vielen hübschen Geschäften, Restaurants, Discos und einem Kasino.

10. Tag - PUMBA

Das Highlight von unserer Reise – das Pumba Wildreservat. Ein privat geführtes, malariafreies Wildschutzgebiet ca. 2h von Port Elizabeth entfernt. Die letzten 20 Minuten fahren wir auf einer Schotterpiste und erreichen weit abseits der Zivilisation die wunderschöne Lodge. Wir beziehen unsere Unterkunft in der Msenge Bush Lodge. Zur Lodge gehören ein Restaurant mit traumhaftem Blick in das Reservat, eine Bar, ein Swimmingpool, ein Fitnesscenter mit Spa und eine Bibliothek.

Alle elf strohgedeckten Chalets, mit grossen Glaswänden, bieten einen fantastischen Blick auf das Wasserloch und die umliegenden Berge. Aus Holz, Naturstein, farblich geschmackvoll eingerichtet. Selbst von der Badewanne aus, kann man den Tieren beim Grasen und Spielen zuschauen. Vor Sonnenuntergang fahren wir mit unserer Rangerin auf Safari. Solange es noch helles Tageslicht hat,  sehen wir nur kleinere Tiere wie Springböcke, Zebras, Antilopen und die für die Lodge bekannten Pumbas (Wildschweine). Wahrhaftig ein Paradies auch für Asterix und Obelix. 

Beim leichten Eindunkeln kommen auch die grösseren Tiere heraus. Unsere Erwartungen werden mehr als nur erfüllt….Elefanten 4-5 Meter neben uns, Giraffen, Nashörner  fast zum Anfassen nah und die seltenen weissen Löwen kommen gleich zu viert auf uns zugelaufen.Auf einem grünen Plateau serviert  uns die Rangerin einen Sundowner.  Auf der Retourfahrt wird uns per Funk mitgeteilt, dass ein Leopard noch zu sehen sei und somit kehren wir nochmals um und werden dafür auch sehr belohnt. Seelenruhig als ob wir nicht da wären, genoss er den Sonnenuntergang und lässt sich von uns nicht stören.

Am Abend geniessen wir auf der Terrasse ein feines Nachtessen, mit der wunderbaren Stimmung und einzelnen Tiergeräuschen, welche man nur in Afrika antrifft.

Am frühen Morgen werden wir von einer Horde Affen geweckt, welche über unser Chalet rennen und sich einen Morgenschwimm in unserem Pool gönnen. Wir müssen lauthals lachen und können dann natürlich nicht mehr einschlafen. Auf unserer Frühstücksterrasse können wir noch einer Elefantenfamilie zuschauen, welche lediglich 3o Meter von uns entfernt gemächlich vorbeigeht.

Obwohl wir nur 2 Tage an diesem besonderen Ort verbrachten, können wir so viel mitnehmen. Und bestimmt werden wir bei unserem nächsten Südafrika Besuch dort wieder ein paar Nächte einplanen.

Leider ist diese wunderschöne Reise jetzt auch zu Ende. Wir werden aber immer wieder gerne an Südafrika zurückdenken. Ist dieses Land doch ein besonderes Reiseland, denn Landschaften, Nationalpärke, Tiere und die Kulturen sind äusserst vielfältig. Wir haben auch die herzliche Gastfreundschaft der Südafrikaner täglich sehr genossen. Die Teilnahme an einer Safari ist auch im Nachhinein ein absolutes“ Muss“ und war bestimmt der Höhepunkt von dieser traumhaften Reise.

 

 

 

SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC

Weitere Beiträge:

Reisebericht Santorini & Mykonos

12. Juni 2019

Zwei atemberaubend schöne Inseln mit vielen tollen Fotosujets.

Reisebericht Argentinien

13. Dezember 2018

Erlebnisreiche Tage in Argentinien

Reisebericht Abu Dhabi

17. Oktober 2018

Dem Winter entfliehen und die Sonne in einer anderen Kultur geniessen.

Reisebericht Mauritius

17. Oktober 2018

Traumhafte Strände, wunderschöne Landschaften und einzigartige Hotels auf Mauritius.

Reisebericht Myanmar

17. Oktober 2018

Asien pur – abseits der Touristenströmen.

Reisebericht Südafrika

16. Oktober 2018

Traumhafte Natur und einzigartige Tierwelt entlang der Garden Route.

Reisebericht Alaska & Yukon

16. Oktober 2018

Unterwegs auf Alaskas & Yukons Traumrouten.

Reisebericht Westkanada

11. Oktober 2018

Eine Familienreise durch Alberta & British Columbia.

Reisebericht Schwedisch Lappland

11. Oktober 2018

Natur pur & Indian Summer in Schwedisch Lappland.

Reisebericht Costa Diadema

11. Oktober 2018

Erfahrungen und Eindrücke mit der ersten Kreuzfahrt.